Interview mit Coach Ralf Gütschow

Hallo Ralf,

ich freue mich, dass Du die Zeit finden konntest für ein kurzes Interview.

Wie sind deine Vorstellungen für die neue Saison? Wie läuft bzw. lief die Vorbereitung bis jetzt?

In der kommenden Saison erwarte ich eine weitere Entwicklung der Mannschaft. Im letzten Jahr haben wir eine relativ solide Saison gespielt, wir waren eigentlich zu keinem Zeitpunkt abstiegsgefährdet. Das gilt es in der kommenden Saison zu bestätigen und uns vielleicht sogar im oberen Mittefeld festzusetzen. Dabei helfen sollen uns neben dem bewährten Personal natürlich auch unsere Neuzugänge.

Die Vorbereitung lief bisher sehr ordentlich, klar ist natürlich, dass in den Ferien einige Spieler in den Urlaub fahren und nicht zur Verfügung stehen. Allerdings ziehen die Jungs, die da sind, richtig gut mit in den teilweise doch sehr anstrengenden Einheiten. Ein erstes Testspiel haben wir gegen BW Voerde, immerhin in der kommenden Saison Bezirksligist, mit 2:1 gewonnen. Die Ergebnisse der weiteren Testspiele: SV Bommern II (2:4) und SG Vorhalle (4:0 ).

Die Ruhrtalmeisterschaft verlief wenig erfolgreich für uns, allerdings haben wir die Spiele auch für einige Experimente in taktischer Hinsicht genutzt. In der Gruppenphase verloren wir gegen den späteren Sieger FC Wetter mit 0:5 und schlugen TSG Herdecke mit 6:0. Im Spiel um Platz 3 gegen den TuS Wengern spielten wir eine sehr schlechte erste Halbzeit und verloren am Ende mit 1:4 (1:3). Wobei man anerkennen musste, dass TuS Wengern richtig gut gespielt hat und in der Form in der Kreisliga B Aufstiegsfavorit Nummer 1 für mich ist.

Ende der letzten Saison haben einige bekannte Gesichter die erste Mannschaft verlassen aus beruflichen wie auch privaten Gründen. Wie habt ihr diesen Wegfall kompensieren können? Welche neuen Gesichter können wir zur neuen Saison begrüßen?

Es ist für uns natürlich sehr schade, dass mit Markus (Pielot) – unserem Kapitän – und Dir (Kivi) zwei wichtige Spieler nicht mehr zur Verfügung stehen. Dieser Verlust ist nicht nur sportlich, sondern vor allem menschlich sehr groß. Ihr habt euch beide immer mit dem SuS und mit dieser Mannschaft identifiziert. Auch Fabian Beretz und Daniel Hesbacher treten aus verschiedenen Gründen kürzer.

Zur neuen Personal kann ich folgendes sagen:

Für den Offensivbereich konnten wir Bilal Özüsaglam und Zeki Tasdemir verpflichten. Bilal ist 23 Jahre alt und kommt aus der Jugend vom Hasper SV, danach spielte er beim SSV Hagen und zuletzt, nachdem er von einem Kreuzbandriss genesen war, spielte er bei BW Haspe. Zeki kommt ebenfalls aus der Hasper Jugend und hat nach diversen weiteren Stationen in der Jugend (u.a. TuS Ennepetal, TSG Herdecke) zuletzt beim FC Kurdistan gespielt.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass zwei ehemalige Jugendspieler vom SuS, nämlich Niclas Mummel und Florian Gütschow sowie aus der letztjährigen A-Jugend Alec Konieczny ebenfalls zurückgekommen bzw. hier geblieben sind. Niclas ist Torwart und wechselte in der A-Jugend zu SC Berchum/Garenfeld. Florian hat in den letzten Jahren Kampfsport (Brazilian Jiu-Jitsu – BJJ) betrieben und wieder Lust auf Fußball bekommen.

Das Alec uns erhalten geblieben ist freut mich persönlich besonders, zeigt es doch auch, dass der verantwortliche A-Jugendtrainer Michael Baniseth hervorragende Arbeit leistet und wir Spielern aus der eigenen Jugend eine Perspektive bieten können.

Welches Fazit konntest Du aus der vergangenen Saison ziehen? Wo muss sich dein Team noch verbessern?

Wie bereits erwähnt , erwarte ich eine Steigerung der Mannschaft. Wir haben ein Problem damit, dass wir uns häufig dem Niveau des Gegners (sowohl im negativen wie auch im positiven Sinne) anpassen. Wenn wir gegen starke Gegner spielen, ist unsere Leistung in der Regel auch richtig gut. Das müssen wir aber auch gegen die vermeintlich schwächeren Gegner hinbekommen.

Nicht so erfreulich und mit Sicherheit ausbaufähig sind unsere Leistungen in den Heimspielen. Die wenigen Zuschauer brauchen da teilweise „ein dickes Fell“, daran werden wir hart arbeiten.

Welche Mannschaften siehst Du als Aufstiegsfavoriten?

Die üblichen Verdächtigen wie VfB Schwelm, FC Herdecke-Ende und SC Obersprockhövel. Auch TuS Esborn, die sich erheblich verstärkt haben, traue ich eine sehr gute Saison zu.

Wird es in der kommenden Saison wieder eine Dauerkarte geben?

Die Erfahrungen der letzten Saison haben uns bestätigt, diese Dauerkarte einzuführen. Wir werden auch für die kommende Saison wieder eine Dauerkarte anbieten. Auch unser Ankündigungsplakat kommt gut an, die beteiligten Geschäfte sind alle wieder am Start.

Wie in jedem Jahr klage ich natürlich auch wieder über den Zuschauerzuspruch. Klar weiß ich auch, dass die Übersättigung mit Live-Übertragungen im TV dazu führen, dass speziell der Amateurbereich darunter zu leiden hat. Aber ist es nicht wesentlich schöner, am Sonntag mit Freunden und alten Bekannten gemeinsam bei einem Bierchen und einer Bratwurst zur alten Wirkungsstätte zurückzukehren und den Verein bzw. die Mannschaften zu unterstützen? In unserem Kader spielen hauptsächlich Jungs, die nahezu die komplette Jugend beim SuS verbracht haben oder sogar wieder zurückgekehrt sind.

Ich bin immer noch davon überzeugt, dass der Verein und diese Mannschaft es wert sind, tatkräftig unterstützt zu werden !!!

Vielen Dank Ralf für das ausführliche Interview. Wir wünschen Dir und Deiner Mannschaft einen erfolgreichen Saisonstart am 20.08.
Der SUS trifft am 20.08 auf die erste Mannschaft des TUS Hasslinghausen. Anstoß in Hasslinghausen ist um 15.00Uhr.