SUS I erwartet eine englische Woche

Wie bereits berichtet fällt das heutige Spiel des TUS Wengern aus. Nachgeholt wird das Spiel in der kommenden Woche Freitag, 12.05. um 19:30Uhr. Bereits Dienstag trifft der SUS I um 19:00Uhr auf die Mannschaft von Ennepetal-Rüggeberg. Am Sonntag reist die Mannschaft dann nach Herdecke zur TSG um dort um Punkte zu kämpfen.

Trainer Ralf Gütschow erwartet vor allem gegen Wengern eine rassige Partie, was zum einem am Derby liegt, zum anderen an der Tatsache, dass Wengern noch Mitten im Abstiegskampf steckt. Leider ist unsere personelle Situation aktuell etwas angespannt, aber wir werden noch einmal versuchen möglichst viele Punkte einzufahren.

Premiere für inklusives Rolli-Basketballturnier!

Es ist eine Premiere: Die EN Baskets Schwelm/RE Baskets Schwelm, gerade in die 2. Bundesliga ProB aufgestiegen, und die Evangelische Stiftung Volmarstein, seit über 100 Jahren in der Behindertenhilfe engagiert, richten gemeinsam ein inklusives Rollstuhl-Basketball-Turnier aus.
Zehn Mannschaften sind am Samstag, 6. Mai, ab 10 Uhr in der neuen Schwelmer Sporthalle am Start (Milsper Straße 35). Der Clou dabei: In den Rollis sitzen auch Spieler ohne Behinderung. Sie lernen das Spiel aus der Perspektive des Sportlers mit Handicap kennen.
„Das ist ein besonderes Event außerhalb unseres sportlichen Alltags“, betont Omar Rahim, Geschäftsführer der EN Baskets Schwelm, die das klassenhöchste Basketballteam im EN-Kreis stellen. Rahim will bei dem inklusiven Turnier selbst in einen Rolli sitzen und auf Korbjagd gehen. Außerdem sind von den EN Baskets Schwelm Trainer Falk Möller, Co-Trainer Stefan Schäfer und einige Baskets-Spieler mit von der Partie.
Für die Evangelische Stiftung Volmarstein beteiligen sich das Berufsbildungswerk (BBW), das Werner-Richard-Berufskolleg und die Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) an der Organisation. „Das Turnier bietet die Möglichkeit zu vielen inklusiven Begegnungen“, erklärt BBW-Mitarbeiter Michael Rosenthal den besonderen Reiz. Bereits jetzt trainiert eine Rollstuhl-Basketball-Gruppe des Volmarsteiner BBW regelmäßig in der Wettkampfstätte der EN Baskets Schwelm. Das inklusive Turnier ist eine Weiterentwicklung dieser Zusammenarbeit. Es soll eine regelmäßige Veranstaltung im Jahreskalender werden.
Folgende Teams haben sich zur Premiere am 6. Mai angemeldet: Handicap-Sport-Wuppertal; Langenfeld; BBW Volmarstein; BSG Volmarstein; SuS Volmarstein; Sugar Baskets; Lehrer Werner-Richard-Berufskolleg; Team Chance Zukunft; EN Baskets Schwelm; Mixed Team.

Premiere für inklusives Rolli-Basketballturnier!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Volmarsteiner dribbeln mit den EN Baskets

Es ist eine Premiere: Die EN Baskets Schwelm, gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegen, und die Evangelische Stiftung Volmarstein, seit über 100 Jahren in der Behindertenhilfe engagiert, richten gemeinsam ein inklusives Rollstuhl-Basketball-Turnier aus.

Es ist eine Premiere: Die EN Baskets Schwelm, gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegen, und die Evangelische Stiftung Volmarstein, seit über 100 Jahren in der Behindertenhilfe engagiert, richten gemeinsam ein inklusives Rollstuhl-Basketball-Turnier aus.

Zehn Mannschaften nehmen am Samstag ab 10 Uhr in der neuen Schwelmer Sporthalle (Milsper Straße 35) teil. Der Clou: In den Rollis sitzen auch Spieler ohne Behinderung. Sie lernen das Spiel aus der Perspektive des Sportlers mit Handicap kennen. Für die Evangelische Stiftung Volmarstein beteiligen sich das Berufsbildungswerk (BBW), das Werner-Richard-Berufskolleg und die Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) an der Organisation. „Das Turnier bietet die Möglichkeit zu vielen inklusiven Begegnungen“, erklärt BBW-Mitarbeiter Michael Rosenthal. Das Turnier soll eine regelmäßige Veranstaltung werden.